Emma Amour
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

montage: watson / material: shutterstock

Emma Amour

«Wie viele Sexpartner sind zu viele?»



Liebe Emma

Ich habe da eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt. Wie viele Sexpartner sind zu viele? Ich mache mir oft Gedanken, weil ich bisher noch keine richtige Beziehung hatte und doch schon mit insgesamt sieben Männern geschlafen habe.

Ich bin jetzt 20 Jahre alt und hätte wahnsinnig gerne eine Beziehung, leider hat's bis jetzt noch nicht geklappt. Manchmal fühle ich mich irgendwie schlampig, das will ich aber gar nicht sein.

Finden Männer das abturnend, wenn ich schon mit sieben verschiedenen Männern Sex hatte? Was meint die Community? Bin ich einfach zu haben? Wie viele Sexpartner hattest du bisher?

Liebe Grüsse,
Sara

Hoi Sara,

sofern du mit diesen sieben Männern Sex hattest, weil du Spass an Sex hast und Lust auf diese Männer hattest, finde ich, dass alles in allerbester Ordnung ist.

Es ist meiner Meinung nach völlig egal, mit wie vielen Menschen man Sex hat. Solange man diesen aus purer Lust am Sex zelebriert.

Ich finde auch, dass du niemandem, ausser natürlich dir selber, Rechenschaft schuldig bist oder deinem zukünftigen Freund die Anzahl deiner Sex-Partner nennen musst, wenn dir dabei unwohl ist.

Wenn du aber Sex hast, weil du eigentlich auf der Suche nach Liebe bist und das Gefühl hast, dass du Männer vor allem mit Sex an dich binden kannst, dann gehen bei mir etwas die Alarmglocken los.

Zumal ich sehr sicher bin, dass du genug toll bist, um Männer anders als nur durch Sex auf dich aufmerksam zu machen.

Und nur weil du noch keine Beziehung hattest, heisst das nicht, dass irgendwas nicht in Ordnung ist mit dir. Du bist 20. Die meisten, die ich kenne, hatten vor 20 keine Beziehungen. Zumindest keine ernstzunehmenden.

Schau, gut Ding will Weile haben. Und zwar ganz egal, wie alt man ist. Die Liebe klopft nun nicht einfach so täglich an die Tür. Aber wenn sie kommt, und sie wird kommen, ich versprech's dir, dann ist es umso grandioser.

Freu' dich drauf.

Hab derweil ruhig weiterhin Sex, sofern du wirklich einfach nur aus Lust am Sex mit den Männern ins Bett gehst. Sollte das anders sein, dann rate ich dir zur Männer- und Sexpause. Und zu einer Rückkehr zu dir selber. Klingt eso, ist es aber nicht. Wirklich.

PS: Ich hatte, nun, ein paar Männer mehr als du. ;-)

Viel Glück!

Deine

Bild

Und was würdest du Sara raten?

Früher war alles besser? Hmm... Nicht unbedingt: Dating-Tipps anno 1938

Wenn ein Date kommentiert würde wie ein Sport-Event

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Anonymous zerlegt Schweizer Sektenführer nach Strich und Faden

In der Nacht auf Donnerstag haben Anonymous-Aktivisten den Instagram-Account des Fake-News-Senders kla.tv gehackt. Die Aktion ist Teil einer umfassenden Aktion von Netzaktivisten gegen die Schweizer OCG-Sekte, die zum Sammelbecken für Verschwörungsideologen in Europa wurde.

Das Hacker-Kollektiv Anonymous hat vor knapp zwei Wochen Aktionen gegen Ivo Saseks Sekte «Organische Christus-Generation» (OCG) angekündigt. In den letzten Tagen haben Aktivisten mehrere Webseiten bzw. Server der Schweizer Sekte, die auch in Deutschland zahlreiche Mitglieder hat, gehackt. Dabei wurden laut den Hackern über 30'000 E-Mails und über 20 GB interne Dokumente der Sekte heruntergeladen. Diese werden nun von den Anti-Verschwörungs-Aktivisten ausgewertet und Auszüge werden Schritt …

Artikel lesen
Link zum Artikel