Filme und Serien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ennio Morricone geht – diese 11 Kompositionen bleiben



Für viele war er der beste Filmmusik-Komponist aller bisherigen Zeiten. Kaum ein anderer vertonte Spannung so gekonnt, kaum einer lässt mit seiner Musik selbst den Gang in die Küche episch erscheinen. Nun ist Ennio Morricone mit 91 Jahren gestorben.

Aber lassen wir seine Musik sprechen: eine subjektive Auswahl seiner besten Kompositionen. Beginnen wir mit Morricones wohl grösstem Klassiker:

The Good, the Bad and the Ugly

L'ultima Diligenza di Red Rock

For a Few Dollars More

Mystic and Severe

The Ecstasy of Gold

Once Upon a Time in the West

Rabbia e tarantella

L'Arena

La Resa

Trinity: titoli

Und zum Schluss: Die Mundharmonika

Du bist so gar nicht einverstanden? Gut! Schreib deinen Lieblings-Titel in die Kommentare!

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Sexheftli, Mathe-Prüfungen und Liebesbriefe: Was man alles so in alten Plattenhüllen findet

Was könnte zu dieser Musik besser passen …

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

51
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
51Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • joe 07.07.2020 10:33
    Highlight Highlight Bei 5 denke ich weniger an den Film als an ein Metallica Konzert. Wenn dieses Lied kommt geht es gleich los.

    Un 11 ist der Klassiker bevor es in die Verlängerung geht.

    So sieht man wie sehr seine Musik bewusst und unterbewusst immer wieder auftaucht!
  • Fumia Canero 07.07.2020 02:01
    Highlight Highlight Mir gefiel immer das Intro von "Il grande silenzio" (Leichen pflastern seinen Weg) sehr gut.
    Play Icon
  • Antigone 07.07.2020 00:41
    Highlight Highlight Meine Favoriten: „Chi Mai“ und „Le vent, le cri“

    Er war einfach ein musikalisches Genie. RIP.
  • Schriibi 07.07.2020 00:00
    Highlight Highlight Aus meiner Sicht fehlt in dieser Liste ein episches Meisterwerk und vermutlich das meistgepfiffene Lied in meinem Haushalt 😅
    Bei "The Wilde Horde" treffen Kindheitserinnerungen auf Gänsehaut - es erschlägt mich immer wieder.
    Play Icon
  • Kyle C. 06.07.2020 23:42
    Highlight Highlight Was ihn m.M.n. zum Genie machte war, dass er es schaffte, sich immer wieder neu zu erfinden und gleichzeitig immer noch Ennio Morricone zu bleiben. Unverwechselbar und nie langweilig.

    Tja, da geht eine weitere Legende meiner Kindheit. Und meiner Jugend. Und von meinem jetzigen ich.
  • udiuke 06.07.2020 22:21
    Highlight Highlight Ist zwar nicht mein lieblingssong, gehört aber sicher zur Liste: My Name Is Nobody
    Play Icon
  • De-Saint-Ex 06.07.2020 21:12
    Highlight Highlight Natürlich gar nichts gegen seine „Western“ Sounds einzuwenden... aber dies „alleine“ wird ihm nicht gerecht... da fehlt so einiges... ich streiche einfach einen besonders heraus, weil einer meiner Lieblingsfilme: Cinema Paradiso.
  • Fodette 06.07.2020 21:07
    Highlight Highlight 1. Cinema Paradiso
    2. Le Clan des Siciliens
    3. Le Marginal
  • Hic et nunc 06.07.2020 20:54
    Highlight Highlight Once upon a time in America.... ebenfalls unvergesslich.
    Play Icon
  • CH-Bürger 06.07.2020 20:24
    Highlight Highlight Er war der Geniale Maestro der Filmmusik und machte somit die Fime zu ewigen Klassiker, ein grosser ist von uns gegangen...
  • Picker 06.07.2020 20:12
    Highlight Highlight Nr. 10 ist nicht von Morricone, obwohl ich den Song sehr mag.
    • Heidi Weston 07.07.2020 07:58
      Highlight Highlight Richtig, der Soundtrack ist von Franco Micalizzi der auch Django Unchained komponierte!
    • Picker 07.07.2020 08:09
      Highlight Highlight @Heidi: Der Django Theme Song, ja. Der Django Unchained-Soundtrack ist Tarantino-typisch ein Mix aus verschiedenen Stücken.
  • Peter Schaad 06.07.2020 19:35
    Highlight Highlight Eine Auswahl zu treffen ist bei so vieler grandioser Musik wirklich eine schwierige Sache. Aber ich denke Cinema Paradiso dürfte auf keinen Fall fehlen. RIP grosser Maestro
  • Laker 06.07.2020 19:01
    Highlight Highlight Grazie Maestro grazie. Für all die schönen Momente die Sie uns/mir mit Ihrer Musik geschenkt haben. RIP Maestro. Eine Auswahl Ihrer schönsten Melodien zu treffen, geht gar nicht. Es sind zuviele schönste Melodien.
  • Jessesgott! 06.07.2020 18:32
    Highlight Highlight Oder „Frantic theme“ by Ennio Morricone. Aus dem Film „Frantic“ mit Harrison Ford.
    • MaskedGaijin 06.07.2020 23:35
      Highlight Highlight Oh, was für für ein Film! Mit der "abgefuckten" Emmanuelle Seigner... völlig unterbewerteter Film.
  • Jessesgott! 06.07.2020 18:28
    Highlight Highlight Wo bleibt Chi mai aus Belmondo‘s „Der Profi“? Diese Melodie habe ich mir mindestens tausend Mal angehört. Und es gibt tolle Elektro-Remixe davon! Zum Beispiel von „Killerloop meets John B. Norman“ auf youtube. Love it!! Rest in peace, Ennio 😥
  • Raffaele Merminod 06.07.2020 17:31
    Highlight Highlight Meine persönliche Morricone Playliste auf Spotify:
    https://open.spotify.com/playlist/5K0SCY2g1ZDGM3LfvB33cG?si=Qvlh-JmDQ_GK66b34O-hDQ
  • Thomas Schneider 06.07.2020 16:54
    Highlight Highlight Hier fehlt ganz klar > Es war einmal in Amerika..... Gänsehaut pur
  • Amarillo 06.07.2020 16:44
    Highlight Highlight Seine Musik hat den jeweiligen Film stets noch eine Klasse besser gemacht. Die epischen Duellszenen in den Western haben erst durch Morricone richtig gewirkt. Etwa bei "Il Mercenario" in der Arena, mit Franco Nero, Tony Musante und dem grossartigen Schurken Jack Palance. Oder auf dem Soldatenfriedhof bei "the Good, the Bad and the Ugly" mit dem "guten" Eastwood, dem "bad" Lee van Cleef und dem "ugly" Eli Wallach. Wenig erstaunlich hat Tarantino stets gerne auf diese Stücke zurückgegriffen in seinen Filmen, bzw. neue von Morricone schreiben lassen. Der war tatsächlich ein Genie.
  • Flumi888 06.07.2020 16:39
    Highlight Highlight und natürlich auch das Intro von MUSE:
    Play Icon
  • Sherlock64 06.07.2020 16:11
    Highlight Highlight Der Soundtrack zu "Spiel mir das Lied vom Tod" war meine erste Langspielplatte. Ich war damals etwa 6-jährig und musste noch viele Jahre warten, bis ich endlich den Film dazu sehen durfte. Dafür kenne ich jetzt jeden einzelnen Ton dieses Meisterwerks der Filmmusik.
    • Pascal Scherrer 06.07.2020 20:14
      Highlight Highlight Dann hast du's zufälligerweise in der richtigen Reihenfolge genossen. Bei "Spiel mir das Lied" vom Tod hat Moriccone den Soundtrack geschrieben und aufgenommen, bevor der Film gedreht wurde.

      Sergio Leone hat dann quasi den Film zum Soundtrack inszeniert. Daher seien einige Szenen auch so episch lange, weil Leone es (angeblich) nicht übers Herz gebracht habe, die Stücke zu kürzen.

      Bis heute ist diese Vorgehensweise ein Novum in der Filmwelt.
    • Hic et nunc 06.07.2020 20:58
      Highlight Highlight War bei mir genauso, Sherlock! Kannte auch zuerst jahrelang nur die Musik.
      So ist dieser Sojndtrack wie zu einem Stück in sich selbst geworden. Ist schon eindrücklich, was Musik so bewirken kann!
  • Fiftyfoot 06.07.2020 16:09
    Highlight Highlight my name is nobody :-)
    • Prometheuspur 06.07.2020 18:23
      Highlight Highlight      😊

      Ou ja stimmt👍🏼
      Play Icon
    • Glenn Quagmire 06.07.2020 18:37
      Highlight Highlight Zu Ehren müsste es heut ordentlich Bohnen geben. Dann ist der Wagen im Zug morgen leer und die Maske überflüssig 😁
  • Heidi Weston 06.07.2020 16:00
    Highlight Highlight Da fehlt definitiv der Soundtrack vom Film „The Mission“ von 2004.
    • Ostfreak 06.07.2020 21:33
      Highlight Highlight Genau, Gabriels Oboe oder Ave Maria...
  • TarasqueAC 06.07.2020 15:14
    Highlight Highlight Kennengelernt habe ich Morricone, als unsere Dorfmusik seine damals besten Hits aus den Sergio Leone Filmen gespielt hat. Tarantinos Händchen für ausgewählten Soundtrack hat ihm dann wieder zu mehr aktueller Popularität verholfen. Vor allem die Tarantella in Inglorious Bastards und L'Arena aus Kill Bill Vol. 2 passen wie die Faust aufs Auge. Wahrlich ein ganz grosser, der hier gegangen ist!
  • snake_plissken 06.07.2020 15:12
    Highlight Highlight Einer der grössten Komponisten. Er wird uns fehlen!
    Korrektur zu Nr. 10: Trinity titoli wurde nicht von Morricone, sondern von Franco Micalizzi komponiert. Trotzdem ein genialer Soundtrack!
  • Neemoo 06.07.2020 14:54
    Highlight Highlight *Hühnerhaut* pur bei nr 11
    Ich liebe diesen Film, obwohl ich ihn bestimmt schon 20 mal gesehen habe❤️
  • Kunibert der Fiese 06.07.2020 14:43
    Highlight Highlight "For a fistful of dollars" ist auch ganz genial. Und natürlich der ganze soundtrack zu "once upon a time in america"
  • *sharky* 06.07.2020 14:17
    Highlight Highlight Und hier etwas ganz anderes...
    Morricones Score zu 'The Thing' (1982),
    kann Spuren von Carpenter enthalten. :)

    Interessant dazu ist, dass gewisse für 'The Thing' komponierte aber nicht verwendete Stücke Jahrzehnte später für den Film 'The Hateful 8' 'recycelt' wurden.

    https://klangbilder.net/2019/09/24/eiskalte-paranoia-ennio-morricones-the-thing/
    Play Icon
    • snake_plissken 06.07.2020 15:16
      Highlight Highlight Ein vielfach vergessener Soundtrack. Morricone imitiert Carpenter ;)
      Der Soundtrack wurde unverständlicherweise für die goldene Himbeere nominiert.
      Für mich einer der besten Filme überhaupt.
      "The Thing" und "The Hateful Eight" weisen ja auch viele Parallelen auf.
    • *sharky* 06.07.2020 17:34
      Highlight Highlight @snake
      Ja, ist so.

      Also ich bekomme bei der 'goldenen Himbeere' IMMER Gänsehaut, auch nach dem gefühlt 100. mal reinhören... ein perfekter Score zu IMHO einer der allerbesten Horror-Klassiker.
  • Muert Azul 06.07.2020 13:53
    Highlight Highlight Gänsehautstimmung bei Morricone Intro im Metallica Konzert:
    Play Icon
    • Steibocktschingg 06.07.2020 19:32
      Highlight Highlight Interessanterweise fand ich diese Eröffnung, die offensichtlich nicht von Metallica selbst war, den besten Teil dieses Konzerts.

      Nicht, dass Metallica schlecht ist, aber Morricones Musik ist halt noch einmal ein anderes Niveau.
    • Bort? 06.07.2020 21:03
      Highlight Highlight Und zwar jedes einzelne Mal !! 💪🤟🤟
      Ecstasy of Gold gefolgt von Hit the Lights...ganz gross ! 🙂
  • Meitschi 06.07.2020 13:46
    Highlight Highlight Mir fehlt "Cinema Paradiso": Da kommt mir immer das Augenwasser, und heute ganz besonders...

    GRAZIE MAESTRO. 🖤
  • TheNormalGuy 06.07.2020 13:24
    Highlight Highlight Die Stelle von „L‘Arena“ ab 1:35.

    Augen zu.
    Lautstärke hoch.

    Geniessen.
  • Steibocktschingg 06.07.2020 13:20
    Highlight Highlight Ich erinnere mich noch gut an das Konzert, das er vor drei, vier Jahren im Hallenstadion gab. Und wie er am Schluss entrüstet (ob gespielt oder nicht, keine Ahnung) noch drei, vier Zugaben gab.

    Egal ob live oder nicht, das Lied während der Szene aus "Spiel mir das Lied vom Tod", wo "Mundharmonika" dem Bösewocht gegenüber tritt, bereitet mir immer wieder Gänsehaut.

    Da bleibt mir nur noch zu schliessen mit: Ciao e grazia mille, Ennio!
  • Darth Mihi 06.07.2020 13:20
    Highlight Highlight Danke für die Zusammenstellung.

    Mein persönlicher Favorit ist immer noch ''Il Triello'' von the good the bad and the ugly... Das Zusammenspiel zwischen Morricones Musik und Leones Film bleibt unerreicht. Beste Scene ever!
    Play Icon
  • Prometheuspur 06.07.2020 13:01
    Highlight Highlight Auch wenn er für den Soundtrack von «The Hateful Eight» den Oscar kriegte, finde ich Morricones grösste Klassiker ganz klar aus «Once Upon A Time In The West» die Nr. 6 - "Finale" und Nr. 11 - "Man with a Harmonica".
    Ebenso Spitze ist die Filmmusik aus «Once Upon A Time In America»
    Ennio wurde viele male Oscar nominiert und bekam ihn für sein Lebensschaffen.

    R.I.P.  Maestro Ennio Morricone.
  • Hüendli 06.07.2020 12:24
    Highlight Highlight Gut ist sein ganzes Werk - aber nur das Lied vom Tod verursacht bei mir stets Gänsehaut, wegen seiner Sanftmut, Schönheit und Melancholie. Erfreulich, hat Ennio Morricone dank Tarantino im hohen Alter noch die Anerkennung erhalten, die ihm gebührt.
  • Raffaele Merminod 06.07.2020 12:23
    Highlight Highlight So viele Filme leben von und vor allem wegen seiner Musik.
    Ciao grande Maestro!
  • rundumeli 06.07.2020 12:05
    Highlight Highlight merci , merci , merci ... maestro !

    fehlt nur die schönste szene noch :
    once upon a time in america
    Play Icon
  • Graf Zacharias von Zitzewitz 06.07.2020 11:57
    Highlight Highlight Megaschade. RIP, Maestro. Wie gerne hätte ich dein Handwerk einmal live bestaunen wollen. Leider hat sich nie die Gelegenheit dazu ergeben.

    Meine persönlichen Lieblingskompositionen von Morricone dürften wohl das Hauptthema von ‚C‘era una volta il west‘ und ‚L‘estasi dell oro‘ sein. Auch nach vielen vielen Jahren ein akustischer Hochgenuss.
  • Glenn Quagmire 06.07.2020 11:55
    Highlight Highlight Richtig gute Filme mit noch besserem Soundtrack!
  • pluginbaby 06.07.2020 11:49
    Highlight Highlight Ein ganz grosser ist gegangen, so ziemlich jeder kannte mindestens ein Stück von ihm.

    Inspirierte andere grosse Musiker zu ihren Meisterstücken, z.B. Metallica oder Muse.

Anonymous hackt Sasek-Sekte: Schulungs-Videos zeigen, wie Mitglieder fanatisiert werden

Netzaktivisten haben Dutzende interne Sektenvideos veröffentlicht. Sie zeigen, wie Menschen in Ivo Saseks OCG-Sekte fanatisiert und darauf gedrillt werden, deren Botschaften weiterzuverbreiten.

Das Hacker-Kollektiv Anonymous hat in der Nacht auf Montag über 70 interne Schulungs-Videos der Schweizer Sekte Organische Christus-Generation (OCG) veröffentlicht. Die Videos zeigen beispielsweise Sektenführer Ivo Sasek, wie er in einer Halle Hunderte Mitglieder mit Kriegsrhetorik auf den Kampf gegen «die Elite» und die Medien einschwört. Dabei fallen Sätze wie:

Das Publikum, viele ältere Menschen, aber auch junge Familien mit Kindern, hängt an seinen Lippen, macht Notizen und antwortet auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel