Polizeirapport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autobahn-Drama im Wallis: Mann will Hilfe leisten – und stirbt am Ende selbst

Das Unglück beginnt um kurz vor sieben Uhr am Donnerstagmorgen: Ein Autofahrer verliert bei Saint-Maurice auf der A9 die Kontrolle über sein Fahrzeug. Es dreht sich um die eigene Achse und kommt auf dem Pannenstreifen zum Stillstand. Ein nachkommendes Auto hält an. Fahrer und Beifahrer steigen aus, um nachzuschauen, ob der Autofahrer verletzt ist. Da dies nicht der Fall ist, kehren die beiden zurück zu ihrem Auto.

Wallis:

Bild: Kapo VS

Just in dem Moment verlieren zwei weitere Autofahrer auf der vereisten Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug und geraten ins Schleudern, wie die Walliser Kantonspolizei mitteilt. Eines der Autos prallt in einen der Männer, die zuvor noch helfen wollten. Er stirbt noch auf der Unfallstelle. Bei dem Verstorbenen handelt es sich um einen 53-jährigen Mann aus dem Unterwallis. Die Staatsanwaltschaft klärt nun die Unfallursache ab. (mlu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Mehr Polizeirapport: